Heilpflanzen und Heilkräuter: Bruchkraut

Gesundheitliche Vorteile und Heilwirkung

Heilfplanzen: Bruchkraut, Wirkung, Beschreibung, Inhaltsstoffe, Verwendete Pflanzenteile, Heilwirkung, Anwendung, Herniaria glabra

Bruchkraut (Herniaria glabra)- Beschreibung: Das Kahle Bruchkraut ist eine ein-, zwei, bis mehrjährige krautige Pflanze. Manchmal verholzen sie an der Basis schwach. Die ganze Pflanze ist frisch grün bis gelblich grün. Das Kahle Bruchkraut zeigt alle typischen Merkmale der Gattung Bruchkräuter. Abgesehen davon sind die Blätter und der Stängel vollkommen kahl oder höchstens sehr kurz bewimpert. Die dreieckigen Nebenblätter sind etwa 0,5 bis 1,5 mm lang und. Der Stängel ist typischerweise 5 bis 15 cm lang, kann aber bis zu 30 cm lang werden.

Inhaltsstoffe: Das Bruchkraut enthält Saponine, Flavonoide, Cumarine und Gerbstoffe.

Verwendete Pflanzenteile: Kraut.

Wirkung von Bruchkraut und Anwendung: Saponine im Bruchkraut senken bei Laborratten einen überhöhten Blutdruck und fördern die Filtrationsrate ihrer Nieren; Bruchkraut-Tee wird kräuterkundlich als Diuretikum zur Durchspülungstherapie bei Harnsteinen, Nierengrieß und Krämpfen verwendet.

Heilwirkung: Bruchkraut wirkt harntreibend und hilft bei Blasen- und Nierensteine, Nierenkoliken, Blutreinigung, Wundheilung.