Johannisbeere

Schwarze Johannisbeere (Ribes nigrum) – Beschreibung: Die Schwarze Johannisbeere ist ein bis 2 m hoher, sommergrüner Strauch mit 3-5 – lappigen Blättern. Auf der Unterseite der wechselständigen Blätter befinden sich zahlreiche gelbliche Harzdrüsen. Die grünlichweißen Blüten sitzen in hängenden Trauben und bilden blauschwarze, kugelige Früchte. Die Blüten bilden reichblütige Trauben aus.

Inhaltsstoffe: Die Johannisbeeren enthalten außer Wasser, Kohlehydraten, Fettsäuren, Proteinen, Mineralien und Vitamine. Nachdem Anthocyane, Flavonoide, Vitamin C, Zitronensäure, Pektin. Auch Blätter enthälten Flavonoide, oligomere Proanthocyanidine, Ascorbinsäure, ätherisches Öl.

Verwendete Pflanzenteile: Blätter und Früchte.

Schwarze Johannisbeere Wirkung und AnwendungSchwarze Johannisbeere Wirkung und Anwendung: Die frischen, zerriebenen Blätter werden zur Behandlung von Insektenstichen und die Blüten der schwarzen Johannisbeere zur Parfümherstellung verwendet.

Volksmedizinisch verwendet werden die frischen Früchte in Form von Sirupen oder Saft, die getrockneten Johannisbeeren in Form von Tee zur unterstützenden Behandlung von Erkältungskrankheiten.

Heilwirkung: Johannisbeere wirkt harntreibend und hilft bei Blasenleiden, Durchfall, Erkältungskrankheiten, Förderung des Stoffwechsels, Halsentzündungen, Vitamin-C-Mangel, Migräne.