Lorbeer Wirkung und Anwendung

Lorbeer (Laurus nobilis) – Beschreibung: Der Echte Lorbeer ist ein als Strauch oder Baum (Lorbeerbaum) wachsendes Laubgehölz mit ledrigen, oberseits glänzenden, aromatisch duftenden Blättern. Er ist immergrün.

Inhaltsstoffe: Lorbeer enthält ätherisches und fettes Öl, Bitterstoff, Borneol, Kampfer, Cineol, Terpene, Sesquiterpene, Methyleugenol, Carvacrol, Eugenol, Salicylate, Thymol, Valeriansäure, Beta-Sitosterol.

Verwendete Pflanzenteile: Frucht, Öl und Blätter.

Lorbeer Wirkung und Anwendung

Der Echte Lorbeer wird als Gewürzpflanze verwendet: Die aromatischen Blätter des Lorbeerbaums passen zu Suppen, Eintöpfen, Fleischgerichten aber auch zu Fisch. Sie dienen zur Würzung von eingelegten Gurken und Heringen, für Sülzen und zur Essigaromatisierung.

Lorbeeröl ist eine butterartige, grünliche Masse, die bei circa 30 °C schmilzt und durch Auspressen der Lorbeerfrüchte gewonnen wird. Es besteht zu circa 95 % aus fettem Öl und zu 5 % aus ätherischem Öl. Lorbeeröl dient medizinisch zum Einreiben, hilft bei Prellungen, Verstauchungen und rheumatischen Beschwerden. Außerdem findet das Öl heute Anwendung als Duftkomponente in der Parfümerie.

Frucht wurden früher als Antiparasitika verwendet, zum Beispiel gegen Läuse und Krätzmilben, werden aber wegen der häufig auftretenden allergischen Kontaktdermatitis heute nicht mehr angewendet.

Lorbeer Heilwirkung

Lorbeer (Lorbeerblatt) wirkt adstringieren, anregend, antibakteriell, harntreibend, kräftigend, schleimlösend, schweisstreibend und hilft bei Appetitlosigkeit, Blähungen, Frauenbeschwerden, Menstruations fördernd, Verdauungsfördernd.

Lorbeeröl dient medizinisch zum Einreiben, hilft bei Prellungen, Muskelschmerzen, Verstauchungen und rheumatischen Beschwerden.

Hinweise: Lorbeer sollte nicht in grösseren Mengen in der Schwangerschaft verwendet werden.